Jeden Freitag: Eine kurze und prägnante Tatsache zur Windkraft


Newsletter "Friday for Windkraft"  Seite:      1      2      3      4

7.1.2022:

Windrad Symbol

Windkraft-Fakt des Tages:

Der Vorstand der Green City AG führt in der Einladung zu einer außerordentlichen Hauptversammlung am 20.1.2022 aus:
„Die Green City AG sieht sich mit operativen Schwierigkeiten konfrontiert, die sich nachteilig auf die Finanzlage der gesamten Gruppe auswirken. So kommt es derzeit bei zahlreichen wichtigen Wind- und Solarparkprojekten des Konzerns zu erheblichen Verzögerungen. Durch den daraus resultierenden Ausfall von Erträgen erwartet die Green City AG für das Gesamtjahr 2021 ein negatives Jahresergebnis.“

Auch beim Projekt „Windräder im Ebersberger Forst“ ist die Münchner Green City AG als Investor in Vorleistung gegangen und konnte aufgrund der langen Laufzeit des Projektes, das bereits 2011 gestartet wurde, hier bisher keine Erträge erwirtschaften.

Wir vom EFZ gehen nicht von einer Gefährdung des Windkraft-Vorhabens im Forst durch die finanzielle Schieflage von Green City aus. Sollte die Zusammenarbeit mit Green City wirklich nicht mehr möglich sein, werden sich für dieses attraktive Projekt – mit abgeschlossener Standortsicherung und positivem Votum der Bürger in Bürgerentscheid – alternative Möglichkeiten finden.

Nachlesen:
Green City als Investor des Projektes im Ebersberger Forst:
https://ag.greencity.de/renewables/wp-ebersbergerforst/
26.12.21: Forst-Windräder: Investor in finanzieller Notlage:
https://www.merkur.de/lokales/ebersberg/forst-windraeder-investor-in-finanzieller-notlage-91201382.html
17.12.21: Green City AG beruft außerordentliche Hauptversammlung ein:
https://ag.greencity.de/green-city-ag-beruft-ausserordentliche-hauptversammlung-ein/
27.12.21: Green City zahlt Zinsen fristgerecht – ein positives Signal?:
https://ag.greencity.de/green-city-energy-kraftwerkspark-ii-gmbh-co-kg-zahlt-zinsen-fristgerecht/


14.1.2022:

Windrad Symbol

Windkraft-Fakt des Tages:

Was ist seit dem Bürgerentscheid hinsichtlich der Windräder von Seiten der Landkreis-Verwaltung passiert?

  • Seit über einem halben Jahr (seit 16.6.21)  „bereitet die Verwaltung die Änderung der Landschaftsschutzgebiets-Verordnung (LSG-VO) Ebersberger Forst vor“.
  • Am 6.10.21 wurde dann beschlossen, noch vor der Änderung der LSG-VO eine strategische Umweltprüfung (sUP) durchzuführen.
    Nun erstellt die Verwaltung hierfür ein „Leistungsverzeichnis für die Beauftragung der sUP“. Dieses wurde nicht, wie im Oktober angekündigt, noch im Herbst 2021 fertiggestellt, sondern ist nun erst für das Frühjahr 2022 zu erwarten.
    Damit ist die Projektlaufzeit wieder um mindestens ein Jahr verlängert worden – die noch ausstehende sAP (spezielle artenschutzrechtliche Prüfung) beansprucht ein volles Kalenderjahr und kann damit erst frühestens 2023 angestoßen werden.

Nachlesen:
Lesen Sie hier die gesamte Antwort des Landrates, in der er auch seine Haltung zur 10H-Problematik deutlich macht:
Antwort des Landrates
Die Auswertung Ihrer Antworten auf unsere Fragen zur 10H-Problematik im Forst finden Sie im Newsletter vom 3.12.21:
Newsletter vom 3.1.2.21
Unser daraus entwickeltes Schreiben an den Kreistag vom 29.11.21 finden Sie hier:
Schreiben an den Kreistag

 


21.1.2022:

Windrad Symbol

Windkraft-Fakt des Tages:

Der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm  hat sich beim BR-Sonntags-Stammtisch gegen eine Rückkehr zum Atomstrom ausgesprochen: "Wir nehmen uns heraus, mit unseren Lebensgewohnheiten ein Leben zu pflegen, das von anderen bezahlt werden muss. Das ist nicht akzeptabel." Es sei auch unverantwortlich, nachfolgenden Generationen die Atom-Abfälle zu hinterlassen. Er  warb für einen neuen Blick auf Windräder. Es gelte, seine Ästhetik hier etwas anzupassen, sagte Bedford-Strohm. Wenn man erkenne, dass sie für ein Leben mit der Natur ständen, verändere sich auch die Sicht auf diese Erzeuger erneuerbarer Energie.

Nachlesen:
Nachricht im Nachrichtenarchiv BR24:
https://www.br.de/nachrichten/meldung/bedford-strohm-fordert-anderen-blick-auf-windraeder,30045473e
Nachricht auf evangelisch.de:
https://www.evangelisch.de/inhalte/195558/09-01-2022/landesbischof-bedford-strohm-wirbt-fuer-neuen-blick-auf-windraeder

 


28.1.2022:

Windrad Symbol

Windkraft-Fakt des Tages - zum Stand des Zornedinger Windkraft-Projektes:

Wir sind immer noch nicht über die Flächensicherung hinausgekommen.
Durch jahrhundertelange Realteilung ist unser Gemeindegebiet in viele kleine Streifen mit unterschiedlichen Eigentümern zerstückelt. Alle Eigentümer unterhalb der Fläche, die vom Rotor überflogen wird, müssen einer Verpachtung zustimmen oder bereit sein, zu verkaufen oder zu tauschen - das können fünf oder mehr je Windradstandort sein - es ist nicht einfach zu erreichen! Wir kommen erst wieder voran, wenn wir geeignete Flächen gesichert haben.Bis dahin können wir keine Details berichten, ohne möglicherweise die Verhandlungen zu gefährden.
Aber wie Sie vermutlich bereits festgestellt haben, sind wir hartnäckig – und optimistisch.
Wir kämpfen weiter für die Windkraft in Zorneding, die Energiewende im Landkreis und unsere Zukunft!

--------------------------------

SAVE THE DATE: ULV*-Ausschuss 9.2.22, Landratsamt Ebersberg, ab 14:00, Saal des ehemaligen Kreissparkassengebäudes, Sparkassenplatz 1
Stellen Sie Ihre Fragen zu den Windrädern im Forst direkt an die Zuständigen!
Siehe Tagesordnung unter https://buergerinfo.lra-ebe.de
Landrat und Verwaltung werden hier detailliert auf die weiteren Planungen zum Windkraft-Projekt im Forst eingehen.
Sicher wird auch die Insolvenz von Green City thematisiert.
Wir vom EFZ werden mit einigen Mitgliedern vertreten sein!
(* Ausschuss für Umweltangelegenheiten, Naturschutz, Abfallwirtschaft, Landkreisentwicklung, Regionalmanagement und Verkehrsstruktur)
--------------------------------

 

 


4.2.2022:

Windrad Symbol

Windkraft-Fakt des Tages:

Wir brauchen Sonne UND Wind für eine bezahlbare Energiewende. Dafür gibt es drei gewichtige Gründe:

  • Wenn die Sonne nicht scheint, weht meistens der Wind – und umgekehrt.
    Indem man beide nutzt, erreicht man eine sichere Versorgung mit erneuerbarem Strom ohne unnötig große Speicheranlagen.
  • Windkraft nutzt die vorhandenen Flächen deutlich besser aus als Photovoltaik (PV) – hierzulande etwa um den Faktor 17!
  • Ein Übergewicht von PV-Anlagen im Vergleich zu Windkraftanlagen macht teure Batteriespeicher nötig, die zudem einen erheblichen Flächenverbrauch mit sich bringen.

Nachlesen:
Windräder sind und bleiben die tragende Säule der Energiewende, auch in Bayern!
https://windkraft-zorneding.de/fakes-versus-fakten.html
Studie des deutschen Wetterdienstes: Wind und Sonne liefern stetig Strom:
https://www.erneuerbareenergien.de/technik/windtechnik/studie-des-deutschen-wetterdienstes-ein-kommentar-wind-und-sonne-liefern-stetig-strom
Flächenvergleich Windkraft-Solarenergie:
https://www.erneuerbareenergien.de/technik/windtechnik/windkraft-bedarf-im-sueden-solar-bringt-auf-der-dreifachen-flaeche-ein-drittel-des

--------------------------------

Nicht vergessen: ULV*-Ausschuss 9.2.22, Landratsamt Ebersberg, Saal des ehemaligen Kreissparkassengebäudes, Sparkassenplatz 1
Ö2 14:05-14:10: Stellen Sie Ihre Fragen zu den Windrädern im Forst direkt an die Zuständigen!
Ö9 16:55-17:20: Windkraft im Ebersberger Forst; aktueller Stand des Verfahrens
Siehe Tagesordnung unter https://buergerinfo.lra-ebe.de
Landrat und Verwaltung werden hier detailliert auf die weiteren Planungen zum Windkraft-Projekt im Forst eingehen.
Sicher wird auch die Insolvenz von Green City thematisiert.
Wir vom EFZ werden mit einigen Mitgliedern vertreten sein!
(* Ausschuss für Umweltangelegenheiten, Naturschutz, Abfallwirtschaft, Landkreisentwicklung, Regionalmanagement und Verkehrsstruktur)
--------------------------------


11.2.2022:

Windrad Symbol

Windkraft-Fakt des Tages:

Die Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbw) befürwortet den Ausbau der Windkraft.
vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt beklagte, in Sachen Energiewende gebe es seit 20 Jahren politische Ankündigungen. „Aber beim Machen sind wir nicht vorangekommen“.
Wir müssen leider feststellen, dass die 10H-Regelung ein Fehlschlag war, also brauchen wir sie auch nicht mehr.

Nachlesen:
vbw für Windkraft- und Netzausbau:
https://www.merkur.de/wirtschaft/windkraft-ausbau-vbw-bayern-zoff-bayerische-wirtschaft-kritik-10h-abstand-staatsregierung-freistaat-soeder-muenchen-91231657.html
https://www.sueddeutsche.de/bayern/bayern-energiewende-studie-10h-monitoring-1.5506252
https://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/energiewende-rueckenwind-fuer-habecks-klima-plaene-aus-der-bayerischen-industrie-id61481386.html

10. Monitoring der Energiewende, vbw Studie erstellt von Prognos, Stand Januar 2022:
https://www.vbw-bayern.de/Redaktion/Frei-zugaengliche-Medien/Abteilungen-GS/Wirtschaftspolitik/2022/Downloads/vbw_Studie_10_Monitoring_der_Energiewende_Januar_2022.pdf

--------------------------------

Auch interessant: Lesen Sie hier die Stellungnahme von Hans Zäuner, Geschäftsführer der Windenergie Osterkling GmbH & Co KG, zu Behauptungen, das „Eigenkapital“ der GmbH des Hamberger Windrades befände sich in „rasantem Sinkflug“, die am 1.2.22 in einem Leserbrief der Süddeutschen Zeitung geäußert wurden.


18.2.2022:

Windrad Symbol

Werden wir – entsprechend 2% der Landesfläche - wirklich eine Fläche von „200.000 Fußballfeldern“ für Windräder in Bayern verbrauchen, wie Ministerpräsident Söder kürzlich der Presse vorrechnete?

Windkraft-Fakt des Tages:

Von den „200.000 Fußballfeldern“ bleiben 195.000 weiterhin nutzbar als Wald, Wiese oder Ackerland – denn man muss hier zwischen überplanter und wirklich versiegelter Fläche unterscheiden!
Die insgesamt versiegelte Fläche für Windräder, die die nötige Strommenge für die bayerische Energiewende liefern würden, entspricht in etwa dem, was alle drei Monate in Bayern für Gebäude und Verkehrswege neu versiegelt wird.

Nachlesen:
Was genau bedeutet 2% der Landesfläche, hier sehr detailliert erklärt:
https://sfv.de/was-bedeutet-zwei-prozent-der-landesflaeche
Söders Umrechnung in 200.0000 Fußballfelder:
https://www.merkur.de/politik/markus-soeder-robert-habeck-windenergie-treffen-muenechen-csu-gruene-spd-freie-waehler-aiwanger-91240553.html
Windkraft ist flächeneffizient und nutzt die vorhandenen Flächen in unseren Breiten 17 mal besser als PV:
https://windkraft-zorneding.de/zorneding/friday-for-windkraft-3.html Newsletter vom 4.2.22


25.2.2022:

Windrad Symbol

Windkraft-Rätsel des Tages: Was ist „Azimut und Pitch“?

A Namen zweier Turmfalken, die über 10 Jahre lang erfolgreich an einem Windradturm im Allgäu genistet haben

B Verfahren zur Ausrichtung von Gondel und Rotorblättern, um optimale Erträge zu erhalten

C Oberflächenbeschichtung moderner Windrad-Rotoren für Wetterbeständigkeit und gegen Lichtreflektion

D Imprägniertes Mischgewebe, aus dem die Stoffbespannung historischer Windmühlen bestand

Klicken Sie auf den Buchstaben der von Ihnen vermuteten richtigen Antwort und erfahren Sie gleich, ob Sie recht hatten!
--------------------------------
Interessant: Windkraft-Gegner äußern derzeit gerne Zweifel an der Wirtschaftlichkeit von WEA im Süden Bayerns. Einer, der es wissen muss, hat sich zu diesem Thema geäußert:
"...Oberbayern... Wir sind dicht bebaut, und der Wind ist in Alpennähe verwirbelt, es braucht hohe Windräder. Gegen den falschen Eindruck, dass die bestehenden Anlagen Draufzahlbetriebe seien, muss man aufklären. Die Anlagen rentieren sich."
Peter Beermann, vom bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger 2020 eingesetzter "Windkümmerer" für Oberbayern, der Gemeinden beim Ausbau der Windkraft unterstützt.
Quelle: https://www.merkur.de/bayern/es-gibt-viele-irrtuemer-ueber-windkraft-zr-90080062.html


Auch interessant: Eine aktuelle Studie zeigt: „Windkraft ist des Rotmilans kleinstes Problem“ –  er fällt hauptsächlich Fressfeinden und Vergiftungen zum Opfer.
Wir haben den Bericht von ZDF frontal dazu verlinkt unter https://windkraft-zorneding.de/fakes-versus-fakten.html

--------------------------------


11.3..2022:

Windrad Symbol

Mit der jährlichen Stromproduktion eines Windrades wie in Zorneding geplant kann man zum Beispiel

  • 4240 E-Autos „VW e-up!“ (Verbrauch 16kWh/100km)
    (gerechnet jeweils für eine Jahres-Fahrleistung von 14000 komplett abgasfreien Kilometern)
    oder
  • 3270 durchschnittliche 4-Personen-Haushalte
    (Strombedarf für ein Jahr, ohne Wärmepumpe oder elektr. Warmwassererzeugung)
    versorgen.

Nachlesen:
Hier noch weitere erstaunliche Rechenspiele mit E-Autos und WEA:
https://efahrer.chip.de/news/wie-lange-muss-ein-windrad-fuer-ein-e-auto-laufen-die-antwort-ist-unglaublich_107215?layout=amp
Durchschnittlicher Stromverbrauch Haushalte 2022:
https://windkraft-zorneding.de/impressum/quellenangaben.html hier: Quellen-Liste 4, Punkt 2

--------------------------------

Auch interessant: Zur Wirtschaftlichkeit des Hamberger Windrades hat sich neben Hans Zäuner, Geschäftsführer der Windenergie Osterkling GmbH & Co. KG, auch CSU-Kreisrat Martin Lechner geäußert: „Ich wäre gern daran beteiligt“.

--------------------------------


18.3..2022:

Windrad Symbol

2021 stammten in Deutschland nur 16% der Primärenergie aus erneuerbaren Energien.
„Nur die zügige Erhöhung dieses Anteils wird dauerhaft zu Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit von Energie und einem Eindämmen der Erderwärmung führen. Die Lösungen dafür sind längst verfügbar – jetzt müssen bürokratische Hindernisse schnellstmöglich beseitigt, Versäumnisse der letzten 15 Jahre aufgeholt und die Umsetzung massiv beschleunigt werden!“

Wolfgang Poschenrieder, Sprecher des Energie-Forums Zorneding


Nachlesen:
Fast 60% der deutschen Kraftwerkskohle kamen 2021 aus Russland
:
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/importeure-suchen-nach-alternativen-zu-russischer-kohle-17838032.html
Russland liefert über ein Drittel der deutschen Importe von Rohöl:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/2473/umfrage/rohoelimport-hauptlieferanten-von-deutschland/
Russland liefert etwa die Hälfte der deutschen Gas-Importe:
https://www.capital.de/wirtschaft-politik/aus-diesen-laendern-bezieht-deutschland-sein-erdgas
Benzinpreise seit 1972:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/776/umfrage/durchschnittspreis-fuer-superbenzin-seit-dem-jahr-1972/
Gaspreis-Entwicklung:
https://www.forbes.com/advisor/de/gas/gaspreis/
Erneuerbare sind die einzige Energieform, deren Preise sinken:
https://www.pv-magazine.de/2021/10/27/ewg-kosten-fuer-erneuerbare-vollversorgung-sinken-bis-2025-auf-9-cent-pro-kilowattstunde-im-schnitt/
--------------------------------

Auch interessant: Beitrag des EFZ zur aktuellen Diskussion um Rotmilan und WEA


25.3.2022:

Windrad Symbol

Windkraft-Fakt des Tages:

  • Atomstrom ist 2,3 bis 7,4 mal teurer als Windstrom (gerechnet OHNE Folgekosten für Katastrophen!)
  • Atomstrom produziert 9 bis 37 mal mehr CO2 pro erzeugter Kilowattstunde als Windstrom ( gerechnet einschließlich Bau und Rückbau der Anlagen)
  • Auch Uran muss zu 100% nach Deutschland importiert werden; es gibt keine Versorgungssicherheit -
    weil auch hier z.T. mit politisch instabilen Ländern gehandelt wird: 90% des weltweiten Bedarfs stammen aus Kanada, Kasachstan, Australien, Namibia, Russland, Niger und Usbekistan.
  • Bis ein Windrad steht und läuft, dauert es 2-5 Jahre (global betrachtet); bis ein AKW in die Produktion geht, 5-17 Jahre

Nachlesen:
7.3.22: Söder fordert AKW Laufzeitverlängerung
:
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/energieversorgung-soeder-will-atomkraftwerke-drei-bis-fuenf-jahre-laenger-laufen-lassen/28137614.html
Vergleich Atomenergie - Windenergie:
https://home.1und1.de/magazine/infografiken/atomenergie-vergleich-windenergie-36661676
Kernenergie in Deutschland, aktueller Stand:
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Textsammlungen/Energie/kernenergie.html
Uran produzierende Länder:
https://www.planet-schule.de/wissenspool/tschernobyl/inhalt/hintergrund/uran-ein-knapper-rohstoff.html
https://www.n-tv.de/politik/Die-Uran-Luege-article601739.html
Einschätzung des Bundesamts für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) zum Taxonomie-Vorschlag der EU:
https://www.base.bund.de/SharedDocs/Stellungnahmen/BASE/DE/2022/base-fachstellungnahme-taxonomie.html
Zitat aus dieser Quelle von BASE-Präsident Wolfram König:
Die Atomenergie ist eine Hochrisikotechnologie, erzeugt Abfälle und birgt die Gefahr des Missbrauchs von radioaktivem Material für terroristische und kriegerische Zwecke. Kommenden Generationen bürden wir damit erhebliche Lasten auf, die auch mit dem Anspruch der Generationengerechtigkeit nicht in Einklang zu bringen sind.
World Nuclear Report 2019 – unter “CONCLUSION ON SMRs”  wird gründlich mit der Illusion aufgeräumt,„kleine modulare Reaktoren“ könnten das Allheilmittel für die Klimakrise werden:
https://www.worldnuclearreport.org/The-World-Nuclear-Industry-Status-Report-2019-HTML.html


1.4.2022:

Windrad Symbol

Windkraft-Rätsel des Tages:

Windkraftanlage und Drohne vor blauem Himmel

Was ist das?

  • A Eine lebensmüde Drohne
     
  • B Eine hochintelligente Drohne
     
  • C Eine verirrte Drohne
     

Klicken Sie wie immer auf den Buchstaben der von Ihnen favorisierten Lösung und erfahren Sie gleich, ob sie richtig war!

 


8.4.2022:

Windrad Symbol

Windkraft-Fakt des Tages:

Zitat aus dem Eckpunktepapier (Habeck/Lemke) vom 4.4.2022:

  • „Wir lösen den Zielkonflikt zwischen Energiewende und Artenschutz auf.
  • Wir vereinfachen die Verfahren für Windenergie durch standardisierte bundeseinheitliche Kriterien.
  • Es wird präzise und einheitliche Listen für die betroffenen Vogelarten, die Vermeidungsmaßnahmen und die jeweiligen Abstände geben.
  • Wir bewahren hohe Standards für den Artenschutz. Die europäischen Naturschutz-Richtlinien werden respektiert und bleiben unangetastet.
  • Wir stärken den Vogelschutz durch ein neues Artenhilfsprogramm, in das die Windenergie-Betreiber einzahlen, wenn sie die Ausnahmeregelung nutzen.
  • Repowering wird vereinfacht, indem die Vorbelastung an den Standorten berücksichtigt und die Alternativenprüfung deutlich erleichtert wird.
  • Auch die Genehmigung von Windenergie in Landschaftsschutzgebieten wird – bis zur Erreichung des Zwei-Prozent-Zieles – deutlich erleichtert.“

Nachlesen:
Zusammenfassung:

https://www.bmuv.de/download/naturvertraeglichen-ausbau-der-windenergie-an-land-beschleunigen
Eckpunktepapier des BMUV zur Beschleunigung des naturverträglichen Ausbaus der Windenergie an Land:
https://www.bmuv.de/fileadmin/Daten_BMU/Download_PDF/Artenschutz/eckpunkte_windenergie_land_artenschutz_bf.pdf
Erste Einschätzungen dazu:
https://www.erneuerbareenergien.de/energierecht/ausbaubremse-artenschutz-geloest-regierung-praesentiert-eckpunkte

 

 


15.4.2022:

Windrad Symbol

Atomkraft-Fakt des Tages:

Die Kernkraftwerke Isar 1 (abgeschaltet März 2011) und Isar 2 (geplantes Laufzeitende Ende 2022) nebst Zwischenlager für Brennelemente haben zur nächstgelegenen Wohnbebauung einen Abstand von 550m, zur Ortschaft Niederaichbach 1,5km und zur Stadt Landshut ca. 13km.
München Zentrum liegt ca. 70km Luftlinie entfernt, Ebersberg 60km, der am weitesten entfernte Ort im Landkreis Ebersberg, Baiern, 75km.

Nachlesen:
35 Jahre nach der Nuklearkatastrophe im AKW Tschernobyl, das 1300km entfernt liegt, werden immer noch regelmäßig radioaktiv verseuchte Wildschweine im Ebersberger Forst entdeckt:

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/ebersberg/ebersberg-forst-jagd-wildschweine-1.5132225
Eon-Chef Leonhard Birnbaum: „Atomkraft hat in Deutschland keine Zukunft. Punkt.“:
https://www.zeit.de/news/2022-04/11/eon-lehnt-soeder-forderung-fuer-isar-2-erneut-ab
Notfallschutz in der Umgebung von AKW in Deutschland:
https://www.ssk.de/SharedDocs/Beratungsergebnisse_PDF/2014/Planungsgebiete.pdf;jsessionid=CB53B5531F6A57856DCB344E16EE90C2.1_cid382?__blob=publicationFile
Kraftwerke Isar 1 und Isar 2:
https://www.preussenelektra.de/de/unsere-kraftwerke/kraftwerkisar.html
Zwischenlager Niederaichbach:
https://www.umweltbundesamt.at/fileadmin/site/themen/energie/kernenergie/verfahren/deutschland/zwischenlager_deutschland/isar/genehmigung.pdf
Entfernungen Luftlinie berechnen:
https://www.luftlinie.org


22.4.2022:

Windrad Symbol

Windkraft-Fakt des Tages:

·  Man sieht hier sehr deutlich die überlegene Flächeneffizienz von Windkraftanlagen.

·  Strom aus Biomasse hat seine Berechtigung für die Versorgungssicherheit – aber man sollte besser auf Bio-Abfälle setzen und hierfür keine Flächen verbrauchen!
 

Nachlesen:
Photovoltaik-Flächen vs. Biomasse-Flächen:

https://www.wochenblatt.com/landwirtschaft/erneuerbare-energien/pv-freiflaechenanlagen-freund-oder-feind-12689676.html
Flächeneffizienz Windenergie:
https://www.erneuerbareenergien.de/technik/windtechnik/windkraft-bedarf-im-sueden-solar-bringt-auf-der-dreifachen-flaeche-ein-drittel-des


29.4.2022:

Windrad Symbol

Windkraft-Fakt des Tages: